Vorstand

  • Chronik 2000 bis 2008

    2000

    75 Jahre Tambourkorps Werth – Feier mit Vereinen in der Werther Stadthalle.

     

    2001

    Jahreshauptversammlung bestätigt Joachim Peters als ersten Vorsitzenden. Zu seinem Stellvertreter wählten die Spielmannsleute Klemens Nienhaus. Kassenwartin ist nun Petra Heßling, Schriftführerin Elrike Klein-Uebbing. Wilfried Derrez, der nach mehr als 25 Jahren das Amt des Schriftführers aufgab und sich nicht zur Wiederwahl zur Verfügung stellte, wurde besonders geehrt. Zu diesem Zeitpunkt zählt das Korps 27 aktive und 77 passive Mitglieder.

     

    2002

    25 Jahre Männerballet des TKW im Werther Karneval – Dies wurde in kurzen Röcken beim Cancan gefeiert. Die Sporker Grenztröpfkes als Elferrat amüsierten sich köstlich. Im Juli wird zum ersten mal das Biwak auf dem Schulhof veranstaltet.

    Die Internetseite www.tambourcorps-werth.de geht zum ersten mal Online. Anfangs dient diese nur für die Bilder der vergangenen Karnevalssitzung Zukünftig wird diese immer weiter ausgebaut.

     

    2005

    80 Jahre Tambourkorps Werth. 14 Vereine feiern mit und machen das Stiftungsfest zu einen der größten in der Gegend.Schwere Entscheidungen werden in diesem Jahr getroffen. Willi Hormann gibt seinen Stab an Heinrich Hübers weiter der zuvor schon über 20 Jahre der zweite Tambourmajor war.Ausserdem wird vom Vorstand beschlossen die Isselschiffer (Name des Schiffes auf der Bühne) aus dem Karnevalsbetrieb zu nehmen. Begründung dafür ist zurückgehendes Interesse der Bevölkerung. Die Internetseite wird an Karl Kaienburg übergeben und von nun als richtige Präsenz vervollständigt.

    2005 StiftungsfestKL

     

    2006

    Das Korps gestaltet als „Mexikaner“ zum ersten mal den Rosenmontagszug in Isselburg mit.

     

    2007

    Das Vereinsheim wird erweitert. Neuer Stauraum für Uniformen, Noten und Instrumente kommt hinzu.

     

    2008

    Kölle Alaaf! – Die Matrosen werden durch Beziehungen von Carmen Schütte (geb. Zimmermann) zum Veedelszöch nach Kön-Sürth eingeladen. Verkleidung? Unser Markenzeichen!

    2009 SchuetzenfestZimmermannKL

  • Chronik 2010 bis 2014

    2010

    Das Tambourkorps feierte ein großes Stiftungsfest mit über 16 Vereinen. Über 300 Musiker wurde empfangen. Geehrt wurde Ludger "Sammy" Dunkerbeck für 25 Jahre Vereinstreue. Geehrt werden sollte ausserdem Thorsten Hübers für 25 Jahre Treue, diese Ehrung wurde zum Schützenfest nachgeholt, da der zu dieser Zeit werdende Vater nicht anwesend war.

     

    2012

    Ehrungen werden von nun an am Schützenfest-Sonntag durch die amtierende Königin durchgeführt.

     

    2013

    Der Spielmannszug Mehrhoog, mit seinem Vorsitzenden Horst Metner, kontaktiert das TK Werth und möchte gerne eine Zusammenarbeit der beiden Vereine beginnen. Diese wurde nach Abstimmung der Spielleute vorerst angenommen. Von nun an proben die beiden Vereine zusammen in Werth und besuchen gemeinsam Auftritte der jeweiligen Vereine.

    2013 biwak

    Nach mehreren Versammlung des Spielmannszuges Mehrhoog und des Tambourkorps Werth wurde beschlossen, die Musikgemeinschaft aufrecht zu erhalten. Die beiden Vereine sind nach wie vor jeder für sich verantwortlich.

     

    2014

    In der Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder Hans Schnieder und Karl Kaienburg in den Vorstand. Sie übernehmen die Aufgaben von Petra Hessling (Kassierer) und Elrike Klein-Uebbing (Schriftführer), die nach 14 Jahren Vorstandsarbeit nicht zur Wiederwahl standen. Neuer Jugendwart wurde Anna-Lena Wegener.

    2014 Vorstand

  • Chronik 2015 bis Heute

    2015

    Das Stiftungsfest zum 90. Bestehen wurde mit 17 Gastvereinen und bei Besten Wetter gefeiert. 
    Siehe Link

    Heinrich Hübers wurde aufgrund seiner Leistung zum Ehrenspielmann ernannt.
    Siehe Link

     

    2016

    In der Jahreshauptversammlung standen Neuwahlen an. Nachdem Karl Kaienburg zur Wiederwahl stand, ließ Klemens Nienhaus diese Option nicht offen. Nach mehr als 20 Jahren Vorstandsarbeit zieht Klemens, der tatkräftig von Karola unterstützt wurde, sich zurück in die Reihe der Spielleute. Zum Nachfolger wurde Michael Klein-Uebbing gewählt

    2016 vorstand

     

    2017

    Der Generationenwechsel im Vorstand wird von Joachim Peters weiter voran getrieben.
    Zur Jahreshauptversammlung stellte sich der 1. Vorsitzende nicht mehr zur Wiederwahl und beendete sein Mitwirken im Vorstand nach 23 Jahren.
    Der seit mehr als 40 Jahren aktive Spielmann bleibt den Verein auch weiterhin erhalten.

    Zum neuen Vorsitzenden wählte die Versammlung Karl Kaienburg, vormals Schriftführer.
    Neue Schriftführerin ist nun Kathrin Kaienburg. Hans Schnieder wurde wiedergewählt als Kassierer.

  • Ehrenmitglieder

    Ehrenmitglieder

    Ernennung

    Der Vorstand kann Spielleute zu Ehrenmitgliedern ernennen, welche sich durch besondere Leistungen gegenüber dem Verein ausgezeichnet haben.

     

    Scheewel, Heinrich

    1985 durch Heino Benning und Vorstand zum Ehrentambourmajor ernannt.

    Tambourmajor von 1968 - 1984

     Scheewelklein

     

    Benning, Heinrich "Heino"

    *12.09.1935

    1995 durch Joachim Peters und Vorstand zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

    Vorsitzender von 1975 - 1994

    Heino war maßgeblich an der Beschaffung und den Umbau des heutigen Vereinsheims beteiligt.

     Benningklein

    Foto von 1975

     

    Hübers, Heinrich

    *26.12.1949

    Spielmann seit 1964

    2015 durch Joachim Peters und Vorstand zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

     

     

    1964 betritt unsere Ehrenperson das Tambourkorps Werth im Alter von 15 Jahren und erlernt die kleine Trommel. Um 1965 wird er nicht müde, sein Wissen weiter zu geben und dient dem Verein als Übungsleiter neben Heinz Blecking. Er hat den Verein maßgeblich mit gestaltet und dies Erfolgreich! Seine Zöglinge wurden mittlerweile selbst für über 40 Jahre Aktive Vereinsmitgliedschaft geehrt!

    HeinrichHuebersKlein

    Foto von 2005